Westrügen

Wer schon einmal den Westen der Insel Rügen besucht hat, wird sich sicherlich noch an die Weite der grünen Wiesen und an die schilfgesäumte Küste erinnern. Wer lange Sandstrände und Badeorte hier sucht, ist im westlichen Teil der Insel Rügen am falschen Platz. Westrügen ist eine Region, die für den Tourismus eher uninteressanter ist. Daher kann man hier auch noch sehr viele unberührte Naturgebiete finden, in der sich die Flora und Fauna frei entfalten konnte. Wer die Ruhe sucht und ein Freund von ausgedehnten Wanderungen durch die unberührte Natur mit all seinen Sehenswürdigkeiten und Geheimnissen ist, sollte seine Urlaubstage im Westen der Insel Rügen verbringen. Vor allem Familienurlaube können hier erholsam und unterhaltsam verbracht werden.

Die gesamte Westküste mit all Ihren Inseln, Buchten und Halbinseln gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Die Vielzahl an Fischarten in den nahrungsreichen Bodden entlang der Westküste, macht den Naturpark nicht nur zum begehrten Anglergebiet sondern auch zum bevorzugten Nahrungsplatz vieler Wasservögel. Im Frühjahr und im Herbst kann man tausende von Wildgänsen und Kranichen beobachten, die auf ihrem Weg in den Süden, in den Futtergebieten an der Westküste Rügens rasten. Dieser Abschnitt von Rügen ist nicht nur ein beliebtes Futtergebiet sondern auch das Jagd- und Brutgebiet des heimischen Seeadlers.

Der Westen der Insel Rügen eignet sich hervorragend für Radtouren und ausgiebige Wanderungen. Es gibt nicht nur die traumhafte Landschaft und ihre Tierwelt sondern auch viele Baudenkmäler zu bestaunen, die einem das Gefühl geben, sich in der Vergangenheit zu bewegen.

Auch für Sportliebhaber ist die Boddenlandschaft der Westküste Rügens ein Paradies. Das Surfgebiet von Suhrendorf (auf der Insel Ummanz) ist schon lange weit über die Grenzen Rügens hinaus bekannt. Neben dem Surfen kann man hier auch das Segeln erlernen.

Das kulturelle Zentrum von Westrügen ist der historische Handwerkerort Gingst mit seinem Heimatmuseum, der spätgotischen Jacobikirche und dem Rügenpark mit seinen Maßstabsgetreuen Nachbildungen von berühmten Bauwerken. Über den Fährhafen von Schaprode gelangt man zur Insel Hiddensee und zur Halbinsel Wittow.