Altenkirchen

Die Ortschaft Altenkirchen ist in unmittelbarer Nähe (ca. 7 Kilometer) von Kap Arkona, im mittleren Teil der Halbinsel Wittow auf Rügen zu finden. Die Geschichte von Altenkirchen geht zurück bis in das 12.Jahrhundert, als die noch heute im Ort sich befindende Pfarrkirche, fertiggestellt und eingeweiht wurde.
Die romanische, dreischiffige Pfarrkirche Altenkirchen ist auch der Namensgeber der Ortschaft und wurde unter anderem aus den Resten der heidnischen Jaromarsburg vom Kap Arkona gebaut. Die Kirche ist die älteste Kirche auf der Insel Rügen und es wird vermutet, dass sie auf einen slawischen Begräbnishügel gebaut wurde. Der Verdacht beruht darauf, da ein slawischer Bildstein in der Pfarrkirche eingemauert gefunden wurde. Bei dem „Swantevitstein“ handelt es sich um einen aus Granit bestehenden Bildstein mit einer Abbildung eines bärtigen Mannes mit Trinkhorn. Es wird vermutet, dass es sich bei dem Stein um Fragmente einer Grabplatte handelt, da es Ähnlichkeiten zum Gott Svantevit vom Heiligtum in der Jaromarsburg vom Kap Arkona gibt.

Altenkirchen kann auf eine traditionsreiche und eine fast 800 Jahre alte Marktgeschichte zurückschauen. Früh siedelten sich Dorfkrüge und eine Mühle an. Besucher der Ortschaft Altenkirchen können sich an einer einzigartigen architektonischen Vielfalt mit alten Backsteinbauten und reetgedeckten Katen erfreuen.
Altenkirchen liegt in einer malerischen und leicht hügeligen Naturlandschaft, die bis auf die Küstenwälder im Osten und Norden fast Waldfrei ist. Eine ideale Umgebung für einen Familienurlaub.
Wer die Ortschaft Altenkirchen als Ausgangspunt seiner Urlaubsreise wählt, kann in ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen die beeindruckende Küstenregion entlang der Kreidefelsen und romantischen Sandstränden sowie die farbenfrohen und lebendigen Buchenwälder um Altenkirchen herum erleben.
Erholsame und erlebnisreiche Tage sind bei einem Aufenthalt in Altenkirchen und der Erkundung des Altenkirchener Umlandes garantiert.